Grundschule Heinersreuth
Gemeinsam statt einsam

Das hat die vierte Klasse im Schuljahr 2016/17 alles erlebt



Christkindelsmarkt & Stadtbibliothek

Am 22.Dezember 2016 gingen wir zuerst zum Christkindelsmarkt und danach in die Stadtbibliothek.

Beim Christkindelsmarkt durften wir zu allen Ständen und zu Karstadt gehen, aber nur um uns aufzuwärmen.

Als wir danach in der Bibliothek (noch genannt RW21) ankamen, erwartete uns schon eine nette Frau, die uns zeigte, wo wir wir z.b. Wissensbücher finden. Dann mussten wir drei Gespenstern, die so witzige Namen hatten wie z.b. Hisel-Nisel,  helfen Bücher und DVDs zu finden. Am Ende bekamen wir jeder noch einen eigenen Ausweis, mit dem wir uns gleich etwas ausleihen durften.


Es war ein wirklich schöner Vormittag.

 

Hier kommt ihr zu RW21:

https://wwwopac.stadt.bayreuth.de/de-de/

  

Die Basketballer aus Bayreuth

Am Mittwoch, den 8. Februar kamen ein Basketballer und drei Trainer zu uns nach Heinersreuth in die Turnhalle.Wir waren sehr aufgeregt und begeistert. Am Anfang haben wir sogar ein  T-Shirt bekommen, darüber haben sich alle sehr gefreut. Und danach wurden 3 Stationen aufgebaut. Bei der ersten Station haben wir bei Tim Nees um die Hütchen getrippelt. Bei der zweiten Station haben wir mit Trey Lewis Korbleger und normal auf den Korb geworfen. Und bei der dritten Station haben wir bei einem Trainer Druckpass an die Wand geworfen und dann haben wir noch Verteidigen gelernt. Das war sehr cool. Und am Ende hat der Toppspieler Trey Lewis noch von der Mittellienie geworfen und hat sogar getroffen. Wir haben noch eine Tüte mit vielen Gutscheinen, ein Armband und Süßigkeiten bekommen. Und alle haben noch auf ihre T-Shirts Autogramme von Trey Lewis und den Trainern bekommen. Darauf haben sich auch alle sehr gefreut.

 

Hier geht’s zur Homepage:

https://www.medi-bayreuth.de/





Referate von uns in diesem Jahr


Gebrüder Wrightvon Benjamin und Enis:

Die Gebrüder Wright erfanden die Flugmaschine.

 

Wildschwein von David:

Wildschweine können sogar gefrorenen Boden aufkratzen!

 

Puma von Lazar:

Pumas haben ein sehr großes Revier.

 

Billiard von  Fabian: 

Wenn man die schwarze Kugel in das Loch trifft,ist das Spiel aus.


Leonado  da  Vinci von Max und  Carl:  

Die  Leonadobrücke besteht nur aus Holzbalken.

 

Schokolade von Johanna:

Früher war Schokolade noch ein bitteres Getränk und wurde sogar in Krankenhäuser als Medizin genutzt.

 


Pferde und Ponys von Nina und Paula:

Pferde werden auch als Therapiepferde benutzt.

 

Fehler die berühmt wurden von Wilhelmine:

Es gäbe ohne  Fehler kein Antibiotikum.

 

Polizeihunde von Kim und Alina.

Polizeihunde können sogar verschüttete Menschen retten.

 

Weißer Hai von Anton und Felix:

Es gibt im Jahr nur drei bis sieben Haiangriffe,wovon zwanzig Prozent tödlich sind.

 

Krokodile von Tom und Oskar:

Krokodile  werden drei bis sechs Meter lang.

 

Rio de Janeiro: von Sina und  Sarah

Der  Berg in Rio heißt  Zuckerhut.

 

Hasen von Mariella und Alina:

Der längste Hase wurde 1,29 m lang.

 

Vogelspinne von Nele und Lara:

Eine erwachsene Vogelspinne kann so groß wie eine Hand von einem Erwachsenen werden.

 

Känguru von Nina und Astrid.

Kängurus können bis zu  zehn Meter weit springen.

 

 Luchs von Aileen:

Jungtiere werden sehr früh von ihrer Mutter getrennt.


 

Der Klavierwandertag                                                                                                  Am Mittwoch dem 24 Mai 2017 ist die Grundschule Heinersreuth den Mainweg entlang  zum Stadtzentrum gewandert.  Dort führten die Queenz of Piano ein Konzert am Flügel auf. Sie benutzten auch andere Instrumente  und Gegen-stände z.b. einen Mixer, einen Chipsdeckel, Klanghölzer und so weiter. Sie haben auch rückwärts und im Liegen gespielt. Auf einmal  haben sie angefangen sich um den Flügel zu streiten. Am Schluss haben sie "because I'm happy" umge-wandelt und dann am Flügel vorgespielt und mitgesungen. Als die Vorführung  zu Ende war, haben sie CDs, Autogramme und Flyer verkauft.Wir sind auch zur Eis-Bar gelaufen danach wurden wir vom Bus abgeholt. Ein Bus reichte leider nicht aus, so dass ein zweiter Bus kommen musste!

  

Hier könnt ihr die Queenz ansehen:

https://youtu.be/xz1jJQ-zD0s

 

Hier ist ihre Homepage:

https://www.queenz-of-piano.de/



                                      

SCHULLANDHEIM

TAG 1:

Vom 21.Juni – 23.Juni 2017 waren die Klassen 3 & 4 im Schullandheim Weißenstadt.

Am Morgen haben sich alle von ihren Eltern verabschiedet.

Dann sind wir mit dem Bock-Bus zum Fichtelsee gefahren.

Dort haben wir an einem Waldspielplatz gespielt und Pause gemacht.

Anschließend sind wir zum Silbereisenbergwerk gelaufen.

Dort hatte es nur  6°, wir haben alle gefroren.

Dann sind wir zum Schullandheim gefahren.

Dort haben wir unsere Zimmer bekommen.

Es gab die Zimmernamen: No Names, Supergirls, Powergirls , The Fidget, und die Champions.

Dann mussten wir die Betten überziehen.

Weil es die meisten nicht geschafft haben, gab es ein Tutorial von Herrn Taubmann.

Dann sind wir zu einem Naturschwimmbad gelaufen.

Dort hatten wir sehr viel Spaß.

Dann sind wir wieder zurück zum Schullandheim gelaufen.

Als wir angekommen waren, gab es Abendessen. Wenig später hatten wir Freizeit.

Nach der Freizeit hatten wir eine halbe Stunde Unterricht.

Danach haben wir Spiele gespielt.

Und ungefähr um 22. Uhr war Bettruhe.

Wir waren aber noch lange  wach.

 

Schullandheim Weißenstadt 

Tag 2:

Am Morgen mussten wir schon früh aufstehen.

Nach dem Frühstück machen wir uns auf den Weg ins Bauernhofmuseum Kleinlosnitz. Dort haben wir unsere Wäsche wie früher gewaschen , dabei wurden einige ziemlich nass. Danach haben wir eine Führung durch den Bauernhof bekommen und sind anschließend ins Schullandheim zurück gefahren.

 

Nach dem Mittagessen hatten wir Freizeit.

Dabei haben wir unsere Sachen für den Weißenstädtersee, wo eine Rally stattfinden sollte, zusammengepackt.

Manche hatten eigentlich keine Lust auf die Rally, aber wir hatten Mega-Lust auf das Baden im See.

Dort gab es eine Wasserschlacht Jungs gegen Mädchen.

 

Tag 3:

Am nächsten Tag haben wir uns ein Lunchpaket für das Felsenlabyrinth Luisenburg

vorbereitet.

Nach dem Frühstück packten wir unsere Sachen, denn nach dem Labyrinth mussten wir wieder nach Hause fahren. Als wir angekommen sind, hat Herr Taubmann eine Rede über die Luisenburg gehalten.

Dann sind wir am Eingang vom Felsenlabyrinth angekommen.

Wir sind durch Höhlen und Schluchten gewandert und sind sogar an einer Ruine

vorbeigekommen .

Am Ende war ein Rastplatz, dort haben wir Brotzeit gemacht.

Dann sind wir wieder zurück gelaufen.

 

Am Ende haben wir ein Eis gekauft.

Nun sind wir wieder zurück nach Hause gefahren.

Dort angekommen haben unsere Familien gewartet.

           

Hier der Link zum Schullandheim Weißenstadt:

http://www.schullandheimwerk-oberfranken.de/schullandheim-wei%C3%9Fenstadt/

  


Bundesjugendspiele

Am Mittwoch dem 5.7.2017 trafen sich alle Schüler der Grundschule Heinersreuth um 8 Uhr zum Umziehen für die Bundesjugendspiele .

Alle Klassen bekamen eine Zuordnung ob sie zum Werfen, Springen oder Laufen sollten.

Wir hatten als erstes Freispiel.

Danach gingen wir zum Laufen.

Der schnellste Läufer ist 7,76 sec. auf 50 Metern gelaufen.

Dann sind wir springen gegangen.

Die Kinder sprangen sehr gut . Am besten sprang ein Mädchen aus der dritten Klasse, 3,90 Meter.

Jetzt gingen wir werfen .

Als alle Klassen mit allen Disziplinen fertig waren, ging es zu der Siegerehrung im Pausenhof .

Wir waren super aufgeregt !!!!!!

Dieses Schuljahr bekamen wir Sieger- und Ehrenurkunden gleichzeitig.

David, Felix, Tom, Oskar und Mariella bekamen Ehrenurkunden.

Die Teilnehmerurkunden wurden erst am nächsten Tag vergeben .

Es wahren sehr coole und erfolgreiche Bundesjugendspiele!!!!

 


Hier die Homepage:

https://www.bundesjugendspiele.de/

       


Fahrradprüfung

Jeden Mittwoch ist die 4. Klasse nach Eckersdorf zum Verkehrsübungsplatz gefahren. Beim ersten Mal durften wir nur rechts und geradeaus fahren, beim zweiten Mal haben wir links abbiegen gelernt. Das ging aber schwieriger, beim dritten Mal sind wir mit den Ampeln gefahren.

Außerdem waren zwei echte Polizisten da. Sie hatten die neuen Uniformen an und waren mit Pistolen bewaffnet.Die Fahrradprüfung haben beim zweiten Mal zum Glück alle bestanden.

Alle waren glücklich. Am Ende haben alle noch Urkunden bekommen.

 

Hier unsere Verkehrspolizisten:



Hier der Link zur Polizei:

http://www.polizei.bayern.de/muenchen/schuetzenvorbeugen/verkehr/jugend/index.html/35954

  

Wir wünschen euch allen noch viel Spaß! Eure vierte Klasse.