Grundschule Heinersreuth
Gemeinsam statt einsam

Informationen zu einem Unterrichtsausfall bei ungünstigen Wetterbedingungen


PDF-Dokument zum Drucken bzw. für die elektronische Ablage
Info Schulausfall.pdf (581.02KB)
PDF-Dokument zum Drucken bzw. für die elektronische Ablage
Info Schulausfall.pdf (581.02KB)

 


 


Grundschule Heinersreuth
Geschwister-Scholl-Str. 28
95500 Heinersreuth
Telefon: 0921 / 741 30 30
Fax: 0921 / 741 30 325
Email: Sekretariat(et)schule-Heinersreuth.de


Unterrichtsausfall bei ungünstigen Witterungsbedingungen 


Liebe Eltern,

wie Sie in den vergangenen Tagen bereits den Medien entnehmen konnten, kann es auf Grund von heftigen Schneefällen und Eisglätte zum Schutz der Schüler kurzfristig zu ganztägigen Unterrichtsausfällen kommen. Diese Entscheidung trifft nicht die Schulleitung, sondern eine Koordinierungsgruppe (Schulamt, Landratsamt, Straßenmeisterei, …) oder die Regierung. An diese Entscheidung sind wir gebunden.

Auf der Homepage des Schulamtes www.schulamt-bayreuth.de oder im Internet unter dem Suchbegriff „Unterrichtsausfälle Bayern“ (z.B. bei Antenne Bayern oder Bayern 3) können Sie sich in der Regel bereits am Vorabend über eventuelle Unterrichtsausfälle erkundigen. Diese Meldungen sind zuverlässig, telefonische Nachfragen oder Abmeldungen Ihres Kindes in der Schule sind daher nicht mehr erforderlich. 

Es kann jedoch – in wirklich seltenen Fällen - auch ein vorzeitiger Unterrichtsschluss angeordnet werden (z.B. wenn ein schwerer Sturm angekündigt wird). In diesem Fall gilt:

1. Die Schule informiert den Elternbeirat, dieser dann die Klassenelternsprecher, die die Information   in den Klassenchat stellen. Sollten Sie keinem Chat angehören, informieren Sie sich bei Wetterwarnungen bitte bei Ihrem Klassenelternsprecher.

2. Die Kinder werden zum angeordneten Unterrichtsende mit dem Schulbus oder zu Fuß nach Hause (oder in den Hort) geschickt.

3. Die Schule bleibt bis zum stundenplanmäßigen Unterricht geöffnet. Die OGTS findet ebenfalls statt. Eine Betreuung Ihres Kindes im Bedarfsfall ist daher gewährleistet. In diesem Fall müssen Sie die Schule jedoch rechtzeitig darüber informieren, dass wir Ihr Kind nicht nach Hause schicken sollen.

4. Es fährt kein Schulbus mehr zu einem späteren Zeitpunkt. Sie müssen Ihr Kind von der Schule abholen, da wir es aus Sicherheitsgründen nach dem angeordneten Unterrichtsschluss auch nicht zu Fuß nach Hause schicken dürfen.

 

Noch ein Hinweis in Sachen Schulbus: Sollte der Bus am Morgen nicht pünktlich an der Haltestelle sein (z.B. Unfall auf der B85, Schnee, Eisglätte, …), dann bitte ich Sie, die Buskinder künftig nach einer angemessenen Wartezeit von ca. 15 Minuten nach Möglichkeit selbst (z.B. in Fahrgemeinschaften) zur Schule zu bringen, ggf. auch erst zur Pause. Sprechen Sie sich bitte mit anderen Eltern aus Ihrem Ortsteil ab. Sollte es nicht anders möglich sein, darf Ihr Kind zuhause bleiben. Der Unterricht findet jedoch statt. Um eine „Dauerbelegung“ des Telefons zu vermeiden, können Sie ihr Kind gerne auch per E-Mail bei uns abmelden.

 

 

Mit freundlichen Grüßen,

 

    gez. Martina Vogler, Rektorin